Ägypten will eine neue Hauptstadt bauen

In Kairo wird es bald keinen Platz mehr für Palast und Parlament geben, meint die Regierung. Aus diesem Grund soll eine neue Hauptstadt aus dem Boden gestampft werden. Dies soll innerhalb von nur sieben Jahren geschehen.

Östlich von Kairo soll eine neue Stadt entstehen, die bis zu fünf Millionen Einwohner beherbergen soll. Die neue Metropole soll zwischen der Hauptstadt und Suez entstehen. Der Plan stützt sich auf die Erkenntnis, dass die Bevölkerung dieser 18-Millionen-Stadt in den nächsten 40 Jahren sich verdoppeln wird. Diese neue Stadt soll viele Grünflächen haben und eine höhere Lebensqualität als Kairo aufweisen. Weiterhin ist in dieser neuen Stadt ein internationaler Flughafen geplant. Auch ein Freizeitpark, der viermal so groß wie Disneyland in Kalifornien sein wird, befindet sich in Planung. Schließlich wird es einen Zug geben, der die neue Stadt mit Kairo verbindet.

Wie man also sehen kann, gibt es in Kairo viele Änderungen. Nichtsdestotrotz sollte man sich unbedingt auf diese spannende Stadt einlassen. Bis Neu-Kairo gebaut wird, gibt es in der gegenwärtigen Hauptstadt sehr viel zu sehen. Wer sich auf ein Abenteuer in der Stadt einlässt, der wird nicht enttäuscht sein. In Kairo kann man Tage und Wochen verbringen und man hat immer noch nicht alles gesehen.

Am besten mietet man sich ein Auto in dieser Stadt und begibt sich auf eine faszinierende Entdeckungsreise. Besser ist es aber, wenn man sich mit dem Taxi und den lokalen Fortbewegungsmitteln auf die Stadt einlässt. Denn der Verkehr kann für Deutsche Autofahrer sehr gewöhnungsbedürftig sein. Ein KFZ Gutachter in Köln kann so einiges erzählen, was den Verkehr in dieser Mega-Stadt angeht.

Kairo erlebt man am besten, wenn man in ein Taxi einsteigt und sich von den Bewohnern durch die Stadt befördern lässt. Die Stadt ist auch viel zu groß als das man dort eigenständig mit dem Auto fahren kann. Natürlich spricht nichts dagegen mit dem Auto nach Alexandria oder in eine andere Großstadt zu fahren. Dort ist der Verkehr zumindest ein bisschen angenehmer. Doch in Kairo selbst ist man am besten damit beraten kein Auto zu mieten. Natürlich ist das keine Pflicht und es gibt Vororte der Stadt, die verkehrstechnisch ruhiger sind.